Wie verhalten sich Aufgaben und Befugnis zueinander?

Aufgabe und Befugnis sind streng voneinander zu trennen. Die Aufgabeneröffnung regelt, ob die Polizei überhaupt handeln darf. Die Befugnisnorm erlaubt es der Polizei, in einer bestimmten Weise zu handeln und dabei in Rechte des Betroffenen einzugreifen.

Das Vorliegen einer Aufgabe bedeutet nicht automatisch, dass auch eine Befugnis besteht – zumal ja nicht einmal klar wäre, welche Befugnis dies sein soll.

Umgekehrt bedeutet die Einräumung einer Befugnis, dass auch eine entsprechende Aufgabe eröffnet sein muss. Denn ansonsten würde das ja bedeuten, dass die Polizei zwar in Bürgerrechte eingreifen, aber nicht einmal handeln darf. Die Eingriffsbefugnisse implizieren also stets, dass auch eine Aufgabe insoweit gegeben ist.

Willkommen auf bayerisches-polizeirecht.de!

Herzlich willkommen auf den Seiten dieses Projekts!

Wir bemühen uns, sie über möglichst viele Aspekte des bayerischen Polizeirechts zu informieren.